BEWEGUNG. LICHT.

SCHATTEN.

Aktzeichnen auf Papier, mit Bleistift, Kohle oder Tusche, mal in ein paar Sekunden und dann mit viel Zeit.  

Das Aktzeichnen ist die Grundlage für die Erfassung von Proportion und Gestik, unabdingbar für alle, die mit dem menschlichen Körper gestalterisch in Bild oder Form arbeiten. Proportion, Bewegung, Haltung, Licht und Schatten… es gibt viele Faktoren, mit denen man die Form eines Menschen darstellen und beeinflussen kann.
Beim Aktzeichnen herrscht immer eine sehr ruhige und sogar ehrfürchtige Stimmung – aus Respekt dem Modell gegenüber,  aber auch um sich zu konzentrieren und jede Kurve, und jeden Schatten zu erfassen. Einstellung mit sehr wenig Zeit, also wechselndes Posen alle 2 Minuten, ergeben die spannenderen Bilder.